Apfelnusscrumble – Zur Franzi
Close

Apfelnusscrumble

Apfelcrumble ist nun nicht wirklich etwas Neues. Äpfel + Streusel = fertig. Aber immer wieder erstaunlich welche einfachen Dinge die Menschen so glücklich machen. Deswegen muss das Rezept auf den Blog.

Wenn sich meine Kunden etwas wünschen, versuche ich es natürlich immer schnellstmöglich umzusetzen. Ein paar Klassiker gibt es mittlerweile im Kochraum und natürlich hätten da gerne einige immer die Rezepte davon. Der Apfelnusscrumble ist in den letzten Wochen zum Klassiker geworden und ja, da blieb die Nachfrage nach dem Rezept bei  Einigen nicht aus. Liebe Astrid, leider etwas zu spät, aber stellvertretend für alle Nachfrager, hier das Rezept für den Apfelnusscrumble. Der nächste Geburtstag kommt ja bestimmt ; )

Apfelnusscrumble passt nicht nur als Dessert, sondern ist auch eine prima Alternative zum Nachmittagskaffee. Dazu passt: Sahne, Eis oder auch griechischer Joghurt.

Zutaten für eine rechteckige Auflaufform, circa 10 Personen:

  • 2 Kilo Äpfel
  • 2 TL Zimt
  • 2 EL gehackte Mandeln
  • 2 EL Zitronensaft
  • 100 g + 2 EL Zucker
  • 200 g Mehl
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 150 g Butter, geschmolzen

Zubereitung:

  • die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in kleine Würfel schneiden
  • in eine Auflaufform legen und mit Zimt, gehackten Mandeln, 2 EL Zucker und Zitronensaft vermischen
  • aus Mehl, gemahlenen Mandeln, Butter und Zucker einen Teig und dann Streusel kneten
  • Streusel auf den Äpfel verteilen
  • bei Umluft 160 Grad für 35 Minuten in den Ofen

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken

Print

1 Shares

About the author zurfranzi

Mein Name ist Franziska. Ich bin Mutter, leidenschaftliche Köchin und seit kurzem Foodbloggerin im Herzen des Taunus (Hessen).

All posts by zurfranzi →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.