Aprikosen-Galette mit Lavendel – Zur Franzi
Close

Aprikosen-Galette mit Lavendel

Galette? Was ist das, werdet ich Euch bestimmt fragen?! Oder vielleicht wissen es ja auch einige. Eine Galette ist etwas Ähnliches wie eine Tarte. Ein Mürbeteig mit Früchten belegt. Nur nicht einer Form, sonder einfach auf einem Backblech gebacken, der Rand wird eingeklappt und ist nach dem Backen schön knusprig dick. Ursprünglich ist eine Galette etwas Herzhaftes gewesen und wurde aus Buchweizen gemacht. Mittlerweile ist damit aber oft ein süßer Kuchen gemeint.

Es ist mal wieder Zeit für ein neues Rezept. In den letzten Wochen habe ich zwar auch fleißig gekocht und Neues ausprobiert, aber die Zeit für einen Blogbeitrag hatte ich leider nicht. Das soll sich nun wieder ändern. Zwar gibt es wahrscheinlich nicht mehr ganz so oft wie früher neue Rezepte, aber regelmäßig versorge ich Euch auf alle Fälle mit Neuem aus der Küche. Den Anfang macht eine Aprikosen-Galette mit Lavendel. Die Aprikosenzeit ist ja fast schon wieder rum, aber trotzdem möchte ich Euch das Rezept nicht vorenthalten.

Lavendel in der Küche ist nicht unbedingt etwas Neues. Lavendeleis, Lavendelsoße, Lavendelkuchen… Ich habe mich erst einmal an etwas Harmloses gewagt: eine einfache Galette mit etwas Lavendel verfeinert. Aprikose und Lavendel passen super zusammen und der einfache Kuchen wird durch den Lavendel etwas aufgewertet. So passt er zusammen mit Eis auch super als Nachtisch. Oder mit Sahne zum wöchentlichen Sonntagskaffee.

Zutaten für eine Galette (10 Personen):

  • 300 g helles Mehl
  • 200 g Butter
  • 1 Ei
  • eine Prise Salz
  • ein Päckchen Vanillezucker
  • 600 g Aprikosen
  • 4 EL brauner Zucker
  • 1 EL Lavendelblüten (Apotheke oder Garten)

Zubereitung:

  • aus dem Mehl, 150 g Butter, 1 Ei, eine Prise Salz, Vanillezucker und 2 EL braunem Zucker einen Teig mit der Hand kneten
  • in Folie wickeln und eine halbe Stunde kalt stellen
  • dann auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech dünn ausrollen, entweder zu einem Quadrat oder zu einem Kreis
  • die Aprikosen entkernen und klein schneiden
  • Aprikosen, Lavendelblüten, 2 EL Zucker und 50 g Butter in Flocken auf dem Teig verteilen, dabei ein 1 cm Rand lassen
  • den Rand über die Aprikosen einklappen
  • bei 160 Grad Umluft 40 Minuten backen, der Rand sollte schön kross braun sein und die Aprikosen in der Mitte leicht anfangen zu blubbern
  • mit geschlagener Sahne und am Besten noch lauwarm servieren

 

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken

Print

0 Shares

About the author zurfranzi

Mein Name ist Franziska. Ich bin Mutter, leidenschaftliche Köchin und seit kurzem Foodbloggerin im Herzen des Taunus (Hessen).

All posts by zurfranzi →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.