Bircher Müsli – neu aufgelegt – Zur Franzi
Close

Bircher Müsli – neu aufgelegt

Das klassische Bircher Müsli kennt jeder. Im Kochbuch der Engländerin Ella Woodward habe ich diese neue Variante entdeckt, welche noch gesünder daher kommt wie die Schweizer Variante. Wenn dies überhaupt möglich ist.

Mein absolutes Lieblingsfrühstück zur Zeit ist die vegane Variante eines Bircher Müslis. Gefunden habe ich diese Idee für den Morgen im Kochbuch von Ella Woodward, die generell nur vegan, zuckerfreie und glutenfreie Rezepte in ihren Büchern hat.

Vegan und gesund – klingt erst einmal so, als ob das Ganze nicht schmeckt. Das Müsli ist aber so lecker, dass ich es manchmal auch Abends esse, wenn kein Brot mehr da ist. Das Bircher Müsli liegt nicht schwer im Magen, sättiget wirklich bis zum Mittagessen und man hat noch was Gutes für seinen Körper getan.

Für eine Person zum satt werden:

Einen Apfel reiben und mit vier Esslöffel Haferflocken und mit jeweils einem Esslöffel Chiasamen, Rosinen, Mandelmus und gehackten Nüssen vermengen. Zum Süßen Agavendicksaft oder Ahornsirup noch dazu geben. Das Ganze mit 150ml Pflanzenmilch (ich nehme Mandelmilch) vermengen. Statt der Pflanzenmilch könnt ihr natürlich auch normale Milch nehmen.

Das Müsli am Besten am Abend zuvor machen. Dann habt ihr auch Morgens mehr Zeit für den Kaffee. Kinder und Ehemänner erprobt und für gut befunden ist das Frühstück auch. Macht also am Besten gleich eine große Portion.

Print

0 Shares

About the author zurfranzi

Mein Name ist Franziska. Ich bin Mutter, leidenschaftliche Köchin und seit kurzem Foodbloggerin im Herzen des Taunus (Hessen).

All posts by zurfranzi →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.