Frühstück Archive - Zur Franzi
Close

Supergesunde Frühstückmuffins

Morgens immer etwas essen, ist laut Ernährungsweisheit Nr. 3145 ganz wichtig. Wer morgens nicht zum Frühstücken kommt, der sollte sich schnell eine Ladung der supergesunden Frühstücksmuffins backen und einfach mitnehmen zur Arbeit. Dann gibt es auch keine Ausrede mehr.

Kategorie_Icon_Vegan

Am Morgen gibt es gerne immer etwas Gesundes zum Frühstück bei mir. Dann startet man schon frisch gestärkt in den Tag und kann sich eher mal eine kleine Sünde gönnen. Meine Frühstückmuffins sind wirklich so gesund geworden, so dass man sie eigentlich gar nicht Muffins nennen dürfte. Sie sind paleo und vegan, also pegan. Ja es ist trotzdem noch etwas drin. Pegan soll auch nicht abschreckend klingen. Die Muffins schmecken trotzdem (oder gerade deswegen?) sehr gut. Kokos, Mandeln, Canberrys und Birnen sorgen für ordentlich Geschmack.

(mehr …)

Energiebällchen

Energiebällchen ersetzten zwar keine Tafel Vollmilchschokolade, aber die erste Lust auf Süßes im Nachmittagstief wird durch die Energiebällchen auf alle Fälle gelindert. Das Gute ist:

Wer kennt es nicht: Sobald sich das Mittagessen gesetzt hat und man eigentlich wieder frohen Mutes an die Arbeit gehen möchte, übermannt einen die Müdigkeit und man hat das berühmte Nachmittagstief. Anstatt zur Schokolade zu greifen und so nur kurzfristig ein Hoch zu erreichen, macht Euch lieber Energiebällchen selber. Die schmecken auch schön schokoladig,  sind aber noch aus allerlei gesunden Zutaten. Damit hat kein Tief mehr eine Chance, ihr seid gesättigt und habt für Euren Körper noch etwas Gutes getan.

(mehr …)

Porridge

Porridge oder auch Haferbrei ist zur Zeit mal wieder in aller Munde. Was früher als Krankenessen galt, ist zur Zeit das Lieblingsfrühstück aller Gesundheitsbewussten. Zu Recht, denn Haferbrei ist nicht nur sättigend und wärmend, sonder auch sehr gesund. Hafer ist voller wichtiger B-Vitamine, Eisen und Biotin. Also alles Gründe morgens mal was Warmes zu essen.

Eine Woche Pause im Schnee haben sehr gut getan, so dass ich jetzt wieder voller Elan und vor allem mit vielen neuen Kochideen starten kann. Das es im Skiurlaub bevorzugt Radler, Leberknödel und Kuchen gab, ist diese Woche jetzt erst mal wieder gesundes Essen angesagt. Den Anfang macht Porridge. Im Winter gibt es den leckeren wärmenden Brei fast jeden Tag bei uns zum Frühstück. Das einzige Problem bei uns: Jeder mag Porridge anders. Die Kinder schön süß mit viel Honig, mein Mann ohne alles mit viel Milch und bei mir können allerlei Zutaten dabei sein. Ihr bekommt natürlich meine Version.

(mehr …)

Dinkelvollkornbrot

Ein frisches Dunkelvollkornbrot ißt man am Besten pur oder nur mit Butter bestrichen. Aber auch wenn es schon ein paar Tage alt ist, schmeckt selbst gebackenes Brot immer noch hervorragend. Ich finde am Besten passt dann ein kräftiger Camembert dazu. Probiert es aus.

Bei dem Wetter draußen ist mir immer danach irgendetwas mit dem Backofen zu kochen, backen, zuzubereiten… Dann ist es wenigstens kurzzeitig warm im Haus. Da ich nicht jeden Tag einen Kucken backen kann, habe ich mich an einem Dinkelbrot versucht. Mit großem Erfolg. Der 1 Kg Laib ist nach drei Tagen schon fast weg. Backen mit Hefe war nie mein Steckenpferd, aber nun werde ich wohl öfters selber Brot backen. Es geht sooo schnell und das Ergebnis ist besser als jedes Brot, welches man kaufen kann. Und man weiß was wirklich drin ist.

(mehr …)

Bircher Müsli – neu aufgelegt

Das klassische Bircher Müsli kennt jeder. Im Kochbuch der Engländerin Ella Woodward habe ich diese neue Variante entdeckt, welche noch gesünder daher kommt wie die Schweizer Variante. Wenn dies überhaupt möglich ist.

Mein absolutes Lieblingsfrühstück zur Zeit ist die vegane Variante eines Bircher Müslis. Gefunden habe ich diese Idee für den Morgen im Kochbuch von Ella Woodward, die generell nur vegan, zuckerfreie und glutenfreie Rezepte in ihren Büchern hat.

Vegan und gesund – klingt erst einmal so, als ob das Ganze nicht schmeckt. Das Müsli ist aber so lecker, dass ich es manchmal auch Abends esse, wenn kein Brot mehr da ist. Das Bircher Müsli liegt nicht schwer im Magen, sättiget wirklich bis zum Mittagessen und man hat noch was Gutes für seinen Körper getan.

(mehr …)