Hauptspeise Archive - Zur Franzi
Close

Tom Kha Gai

Draußen herrschen Minusgrade, was gibt es da Besseres als eine Suppe? Nichts. Eine thailändische leicht scharfe hilft bei den eisigen Temperaturen draußen und wärmt von innen. Am Besten gleich alle Zutaten kaufen und ausprobieren.

Tom Kha Gai – der thailändische Suppenklassiker. Die Hühnersuppe der Thailänder. Und genauso wie die Hühnersuppe schnell gemacht ist und dann fröhlich allein vor sich hin köchelt, genauso verhält es sich mit der Tom Kha Gai.

Mein liebe Nachbarin wurde vor ein paar Monaten 39,9. Anlässlich ihres Geburtstages ist es mittlerweile schon Tradition, dass es immer verschiedene Suppen gibt. Unter anderem auch Tom Kha Gai. Da es diesmal ein runder Geburtstag war (okay es war doch 40 und nicht 39,9 ; ) ), durfte ich ihr ein bisschen unter die Arme greifen. Das hieß das erste Mal Tom Kha Gai kochen. Ergebnis: Lecker, aber ganz anders als sonst bei ihr. Hat wer was falsch gemacht? Nein, so ist das eben bei vielen Köchen. Meine Suppe habe ich noch ein paar Mal gekocht und verfeinert und heraus kam jetzt also „Tom Franzi“.

(mehr …)

Sauerkrautquiche

Ich finde ja Quiches in allen Formen und Varianten passen wunderbar wenn Gäste zum Weibchen kommen, zum einfachen Abendessen, zum Mitnehmen beim Picknick, zu … Also sehr sehr oft. Sie lassen sich super vorbereiten und schmecken aufgewärmt eigentlich noch besser als frisch.

Lange und von vielen gewünscht, nun endlich ist das Rezept für meine Sauerkrautquiche online. Donnerstags Abend ist immer Vesperzeit im Kochraum. Ab 18.00 Uhr gibt es viele Kleinigkeiten und dabei  sehr oft eine Quiche. Besonders angetan hat es meinen Gästen die Sauerkrautquiche. Völlig zu Recht natürlich. Herzhaft, aber nicht zu schwer, passt sie perfekt in die kalte Jahreszeit. Und auch perfekt zu einem Glas Wein am Abend. Nun also können Sauerkrautliebhaber das Rezept zu Hause nachmachen. Heißt aber nicht, dass man nicht mehr zur Vesper kommen soll. Da überlege ich mir jetzt welche tolle Quiche den Liebling ablösen könnte.

(mehr …)

Selleriepüree mit Kräuterseitlingen

Pilze kommen meist in Kombination mit Nudeln oder eine deftigen Sahnesauce und Knödeln. Pilze passen aber noch zu so viel mehr. Zum Beispiel zu einem intensiven Sellerie-Kartoffel-Püree. Die Pilze werden in dem Gericht der Hauptakteur und werden durch das Püree unterstützt.

Endlich gibt es wieder ein neues Rezept für Euch. Vielleicht erkennen ein paar von Euch das Rezept wieder: in einer Abwandlung gab es das Gericht vor ein paar Wochen zum Mittagstisch.

Pilze werden ja gerne zum Salat, zu Nudeln oder in einer Sahnesauce gemacht. Hier habe ich nun mal eine ganz neue Kombination für Euch: mit Selleriepüree. Beides passt perfekt zueinander und ist mal eine neue Kombination. Das Selleriepüree mache ich schon seit einiger Ewigkeit. Es ist ganz leicht zu machen, hat einen super intensiven Geschmack und kam bisher bei Jedem an.

(mehr …)

Schnelle Gemüsespaghetti

Gemüsespaghetti klingen auf den ersten Blick etwas sehr gesund. Eigentlich müsste es heißen Spaghetti mit Gemüsestreifen und intensiver Tomatensoße. Ein bisschen lang für einen Titel. Also nicht erschrecken lassen und trotzdem nachkochen – es lohnt sich.

Endlich gibt es mal wieder etwas zu Essen auf meinem Blog. Nach einer Woche Urlaub und meinem letzten Beitrag, wird jetzt wieder ordentlich gekocht bei mir. Es sind Ferien und daher ist wieder Kinderkost angesagt, welche aber auch uns Eltern schmecken soll. Ein bisschen gesund und abwechslungsreich sollte es auch noch sein. Also nicht jeden Tag Pommes und Würstchen. Sehr beliebt bei uns Vieren sind Spaghetti gemixt mit Gemüsespaghetti aus Möhren und Zucchini, dazu eine intensive Tomatensoße, so dass das Gemüse fasst wieder verschwindet unter dem Berg von Soße. Fertig ist ein schnelles und leckeres Sommeressen.
(mehr …)

Schneller Fischeintopf

Bei Fischeintopf muss ich automatisch immer an Mittelmeer, ein Glas Weißwein und viel Sonne denken. Schön in der Sonne sitzen, ein leichtes Fischgericht und dazu ein kühler Weißwein. Leider lässt der Urlaub im Süden noch auf sich warten, deswegen hole ich mir einfach das Mittelmeer nach Hause.

ico_schnell_161010

Fischeintopf erinnert mich immer an Urlaub am Meer. Um den Urlaub schnell nach Hause zu holen, habe ich diesen Fischeintopf kreiert. Er ist schnell gemacht und punktet mit einem super Geschmack. Der Sud besteht aus einem fertigen Fischfond (den man natürlich auch vorbereitet selber gemacht zu Hause haben kann), gehackten Tomaten und Gemüsebrühe, verfeinert mit allerlei Gemüse und Gewürzen. Zuletzt kommt verschiedener Fisch nach Wahl hinzu und am Besten noch ein frisches Baguette. So ist es auch ein gelungenes Essen für Gäste. Denn mit einem Fischeintopf kann man meist punkten.

(mehr …)

Seeteufel mit mediterranen Gemüse

Falls sich am Wochenende Gäste angekündigt haben und ihr noch über ein lecker leichtes Gericht nachdenkt: wie wäre es mit Seeteufel? Zusammen mit leicht mediterranen Gemüse mit Steinpilzen. Das Gericht ist schnell gemacht, schmeckt auch bestimmt Nicht-Fischliebhabern und passt gut in die warme Jahreszeit.

ico_schnell_161010
Seeteufel, auch Lotte genannt, ist völlig zu Recht ein sehr beliebter und geschätzter Fisch. Auch wenn der Fisch ein bisschen mehr kostet, lohnt es sich, ihn gelegentlich zu genießen. Seeteufel ist sehr nahrhaft, hat  viel Eiweiß, kaum Kalorien, dafür umso mehr Geschmack und man kann in auf verschiedenste Arten zubereiten. Da das Fleisch sehr fest ist, manche würden gummiartig sagen, eignet es sich sowohl zum dünsten und pochieren als auch zum grillen und braten. Er zerfällt nicht wie manch anderer Fisch. Seeteufel hat einen dezenten Eigengesschmal, der fast schon an Langusten erinnert, so dass eine kräftige Gemüsepfanne mit Pilzen, Fenchel und Tomaten gut dazu passt. Ein mediterranes leichtes Sommergericht.

(mehr …)

Orientalisches Rindergulasch

Noch ist es warm, aber wenn man dem Wetterbericht glauben mag, haben wir morgen wieder Novemberwetter. Da kann man schon mal wieder einen deftigen Gulasche denken. Gulasch ist ja auch nicht nur etwas für die kalte Jahreszeit, sondern ein schönes Sonntagsessen für jede Jahreszeit.


Gulasch ist ein klassisches Sonntagsessen bei mir. Oft hat es ja den Ruf zäh und langweilig zu schmecken. Stimmt gar nicht. Gulasch kann man auf viele verschiedene Art zubereiten und muss nicht immer nach Paprika schmecken. In meiner orientalische Variante kommen Unmengen von Gewürzen und Kräuter rein, so hat es am Ende ein unglaublich intensives Aroma. Das Gulasch habe ich vor Jahren mal in einer Zeitschrift entdeckt, ursprünglich war es eine Suppe. Nun wurde es jedesmal weiterentwickelt zum Gulasch und ist jetzt eines unser Lieblings-Sonntagessen geworden.
(mehr …)

Selbstgemachte Gnocchis

Bei manchen Dingen greife ich lieber auf ein gutes fertiges Produkt zurück als es selber zu machen: Nudeln zum Beispiel. Bei Gnocchis wird sich dies nun ändern. Die kleinen Kartoffelklößchen essen meine Kinder und ich sehr gerne und oft, nachdem ich nun weiß gut sie selbst gemacht schmecken, gibt es ab sofort keine Gekauften mehr.

Selbstgemachte Gnocchis: Wenn man dieses Gericht auf einer Speisekarte ließt, weiß man eigentlich schon, dass es nur schmecken kann. Obwohl auch in guten gekauten Gnocchis aus dem Kühlregal nicht viel mehr drin ist als Kartoffel, Mehl und Ei, schmecken Gnocchis selbst gemacht noch tausendmal besser. Ein bisschen Arbeit ist es schon die kleinen Kartoffelklößchen zu formen, aber die Arbeit lohnt sich. Nachdem die Gnocchis gar sind, schwenke ich sie nur noch kurz in der Pfanne mit einem Stück Butter. Aber auch eine fruchtige, leicht süße Tomatensauce passt sehr gut dazu. Ein einfaches Gericht, welches Kindern und auch Gästen schmeckt.

(mehr …)

Panierte Hähnchenfilets

Was gibt es Besseres als knusprig gebratene Hähnchenfilets in gold-gelber Panade? Dazu Ofenkartoffeln und leckere Dips? Besser geht es kaum. Damit ihr diesen Traum auch zu Hause nachkochen könnt, gibt es hier das Rezept für panierte Hähnchenfilets. Im Archiv findet ihr auch das Rezept für Ofenkartoffeln.

Obwohl ich knusprig gebratene Hähnchenfilets als Kinderessen bezeichnen würden, schmeckt dieses Gericht nicht nur Kindern. Alle Gäste und die ganze Familie waren letztens so begeistert von den leckeren kleinen golden Hähnchenteilen, so dass ich Euch das Rezept hierfür nicht vorenthalten möchte.

Panieren ist nicht eines meiner Lieblings-Zubereitungsarten. Eigentlich völlig zu Unrecht. Das Fleisch bleibt viel saftiger und es schmeckt einfach soooo gut. Wenn man sich das viele Fett wegdenkt, was man hierfür braucht….

(mehr …)

Hackfleischeintopf

Hackfleischeintopf ist ein Essen welches es schon zu meiner Kindheit gab und auch heute noch jedes Kind glücklich macht. Schnell gemacht, nahrhaft und wärmend, ist eine schönes Gemeinschaftsgericht. Dazu gibt es einfach Weißbrot und ein Klecks Schmand und fertig ist das Essen für alle. Am Geburtstag, als Abendessen oder einfach so.


Ab und zu muss es auch mal Deftiges sein. Eintopf ist ja eher ein Wintergericht, zur Zeit ist das Wetter ja aber auch so winterlich, dass man einen warmen Eintopf gut vertragen kann. Bolognese gibt es bei uns relativ selten, dafür aber häufiger einen Hackfleischeintopf. Der ist so deftig und nahrhaft mit Gemüse und Bohnen, das man gar keine Nudeln dazu braucht. Gewürzt ist der Eintopf relativ einfach, so wie es Kinder mögen. Somit ist es ein schönes Gericht für viele Gäste, Geburtstage, Kinder oder zum Einfrieren auf Vorrat. Gerne nenne ich das Gericht auch Dosenfutter, obwohl es natürlich gar nicht nach Dose schmeckt, es kommen aber eine Menge Doseninhalte rein: Bohnen, Mais, Tomaten. Alles kann man gut auf Vorrat haben, außer dem Hackfleisch, und so hat man schnell ein leckeres Essen auf dem Tisch.

(mehr …)

Nudeln mit Rucolapesto und Garnelen

Pesto ist neben der Tomatensauce der Klassiker wenn es um Nudelgerichte geht. Diesmal im Pesto aber kein Basilikum, sonder Rucola. Dazu gibt es Riesengarnelen und fertig ist ein wunderbares Nudelgericht, welches Familie und auch Gäste glücklich macht.


Mir ist aufgefallen, dass noch gar kein Rezept mit Garnelen und Pesto auf dem Blog ist, obwohl ich doch die Kombi so lecker finde und es regelmäßig Garnelen bei uns gibt. Nudeln noch dazu und schon ist das Trio perfekt.

Am normalen Pesto mit Basilikum und Parmesan habe ich mich etwas satt gegessen. Deswegen kommt in letzter Zeit immer Rucola ins Pesto. Auch für Leute, die kein Rucola mögen, soll es ja geben, ist das Pesto super. Durch Gewürze und die vielen Kerne wird das Pesto nicht so bitter. Die Garnelen mariniere ich vor dem Braten immer einige Zeit, so nehmen sie besser die Gewürze an und schmecken noch intensiver. Am Ende noch ein paar frische Tomaten dazu und alles mit den Nudeln in der Pfanne mischen. Fertig ist ein perfektes Nudelgericht. Für Familie oder auch Gäste.
(mehr …)

Thai-Salat mit marinierten Rinderfilet

Eines meiner Lieblingsgerichte für den Sommer ist gefunden: Mariniertes Rinderfilet mit Thai-Kräuter-Salat. So lecker, dass man sich reinlegen könnte. Natürlich ist es aber nicht irgendein Rinderfilet. Rind, Kalb und Lamm kaufe ich immer immer in der Kleinmarkthalle bei Metzgerei Jaddy.

ico_schnell_161010

Bei der Auswahl meiner Produkte bin ich manchmal schon sehr kritisch: frisch, regional, bio und am Besten noch von lieben Verkäufern verkauft. Alles kann man nicht immer haben. Bei der Metzgerei Jaddy in der Kleinmarkthalle stimmt aber so einiges. Rind, Kalb und Lamm kaufe ich nur bei Mohamed Jaddy seit einigen Jahren. Er hat das beste Fleisch in der ganzen Region und dies zu fairen Preisen. Top-Qualität, dass bisher jeden meiner Gäste glücklich gemacht hat. Das Fleisch ist nicht wie so oft mit Wasser aufgepumpt, sonder bestens abgehangen, so dass ein Stück Rumpsteak teilweise schon schwarz an den Rändern ist. Dies macht das Fleisch aber so unheimlich zart und intensiv im Geschmack. Mohamed Jaddy bietet alles vom Lamm, Rind und Kalb an: von Lammschulter, über Kalbsbratwürste bishin zum Entrecôte. Probiert es aus und bestellt einen schönen Gruß von mir.

(mehr …)

Pad Thai

Pad Thai ist ein thailändisches Nationalgericht aus Reisbandnudeln, Ei, Sprossen, Fischsauce, Karotten und Limetten. Es wird wie viele andere thailändische Gerichte auch im Wok zubereitet. Geht super schnell und ist wie die thailändische Küche meist leicht, lecker und frisch.


Meine Vorliebe für thailändisches Essen habt ihr ja bestimmt schon bemerkt. In letzter Zeit brate und rühre ich noch mehr in Woks und Pfannen. Immer mit dem Willen möglichst authentisch thailändisch zu kochen. Pad Thai ist in den letzten Wochen eines meiner Lieblingsgerichte geworden. Passend zum Frühling schmeckt es schön frisch und leicht. Durch geröstete Erdnüsse und Fischsauce hat es aber auch genügend Tiefe.

(mehr …)

Kräuterhähnchen mit grünem Frühlingssalat

Ein ganzes Hähnchen aus dem Ofen ist so ein einfaches Gericht: Das Hähnchen einfach kurz würzen und dann ab in die Röhre damit. Während das Hähnchen dann im Ofen brutzelt kann man sich ruhig an die Beilagen machen und macht dann immer noch Zeit für einen Spritz in der Sonne.

Nachdem Ihr nun schon das Rezept für einen Sonntagskuchen habt, kommt nun ein Rezept für ein Frühlingssonntags-Essen mit der ganzen Familie: Knuspriges Kräuterhähnchen mit einem grünen Frühlingssalat und Ofenkartoffeln. Das macht die ganze Familie froh und satt und passt super zum Frühling. Ein leichtes Essen, was sich fast selber macht, so dass man immer noch genug Zeit hat sich in die Sonne zu setzten.

Viele reiben ihr Hähnchen immer mit Paprikapulver ein. Mich erinnert dies zu sehr an die Grillhähnchen von schlechten Imbisswagen. Mit Kräutern und Zitronen gefüllt schmeckt das Hähnchen schön intensiv kräuterig und frisch zitronig.

(mehr …)

Gebratene Nudeln mit grünem Spargel und Cashewkernen

Die Liebe zu asiatischen Gerichten werdet Ihr bestimmt schon entdeckt haben auf meinem Blog. Warum gibt es so oft asiatisch inspirierte Gerichte bei uns? Viel Gemüse, schön leicht und frisch schmeckend, geht schnell und einfach und macht satt.


Gedanklich und geschmacklich noch halb im Winter und aber auch schon halb im Frühling. Was gibt es da am Besten zum Mittagessen? Zur Zeit bei uns gebratene Nudeln mit grünem Spargel, Spinat, Karotten und gesalzenen Cashewkernen. Dass Gericht ist wärmend und sattmachend durch Chili und Cashews und zu gleich leicht und frisch durch Zitronengras und viel Gemüse. Grüner Spargel darf auch schon rein. Obwohl es den doch eigentlich erst immer später gibt? Im Supermarkt lacht er mich aber schon die ganze Zeit an und musste nun dran glauben. Schmeckt gleich viel frühlingshafter das Ganze.

(mehr …)