Küchenwissen Archive - Zur Franzi
Close

Küchenwissen – Selbst gebeizter Lachs

Lachs selber beizen ist so einfach. So einfach, dass es wirklich jeder kann. Und es macht eine Menge Eindruck, wenn man Graved Lachs selber gemacht hat und nicht im Supermarkt kauft.

Graved Lachs ißt glaube ich jeder gerne. Gerade jetzt zu Silvester und Weihnachten kam es bestimmt auch bei vielen von Euch auf den Tisch. Egal ob als Vorspeise mit Salat, Abends auf Brot oder als Hauptspeise mit Kartoffeln oder grüner Soße. Selbst gebeizter Lachs ist ein willkommenes Essen bei Vielen und das Beste ist: es ist so einfach selber zu machen. Man muss den Lachs auch nicht mehr eingraben in der Erde, so wie es früher in den skandinavischen Ländern üblich war. Daher auch der Begriff Graved Lachs, von eingegrabener Lachs. Heute kann jeder bequem seinen Fisch im Kühlschrank selber beizen.

(mehr …)

Küchenwissen – Salatdressings

Auch ich habe irgendwann mal klein mit dem Kochen angefangen. Was ich aber schon immer gern und gut konnte: Salatdressing.

ico_schnell_161010
Mit dem Frühjahr und Sommer beginnt für mich wieder die Salatsaison. Den ganzen Winter über esse ich kaum grünen Salat, sonder meist lieber wärmende Suppen. Sobald die ersten Sonnenstrahlen herauskommen gibt es aber regelmäßig Salat in allen Variationen. Ohne ein gutes Dressing ist ein Salat aber kaum etwas wert. Was so einfach scheint, einfach Öl und Essig zusammen schütten, ist aber oft nicht so einfach. Auf das richtig Mischungsverhältnis bei Dressing kommt es auf alle Fälle an. Zum anderen passt aber auch nicht jede Öl-Sorte mit jedem Essig zusammen. Das erste Dressing welches ich vor etwas 12 Jahren das erste Mal angerührt habe, ist bisher auch immer noch mein Lieblingsdressing, da es zu vielen Salatvariationen passt: ein klassisches Balsamicodressing.

(mehr …)

Küchenwissen – Die Sechste

Es ist mal wieder Zeit für Küchenwissen: Vor der Zubereitung von Fisch schrecken viele zurück, da sie Angst haben der Fisch wird zu trocken, nicht durch oder schmeckt nach nicht viel. Dabei ist Fisch braten genauso einfach oder leicht wie Fleisch zu zubereiten.

Fisch braten ist viel einfacher als man denkt. Langsam braten ist das Wichtigste überhaupt wenn man Fisch in der Pfanne zubereiten möchte. Ein Lachsfilet mit Haut ist der beste Einsteigerfisch zum Braten, da er nicht so schnell zerfällt und auch durchgebraten durch seinen hohen Fettgehalt noch nach etwas schmeckt.

(mehr …)

Küchenwissen – Die Fünfte

Wie macht man eigentlich eine gute Hühnersuppe? So viele Omas mit Hausrezepten es gibt, so viele verschiedene Hühnersuppen-Varianten gibt es wahrscheinlich auch. Mein Rezept stammt von keiner Oma, sondern ist durch jahrelanges probieren und kritisieren der Familie entstanden. Und nun natürlich erfolgsversprechend gegen jede Erkältung.

Ich weiß nicht wie es Euch geht, aber seit dem der Herbst, zumindest astronomisch, begonnen hat, fühle ich mich schon wieder krank. Die erste Erkältung kommt bestimmt und das Erste was ich dann immer sofort mache, ist, einen großen Topf Hühnersuppe zu kochen. Auch wenn die Erkältung dann manchmal trotzdem kommt, so ist doch eine warme wohlschmeckende Suppe bei Krankheit immer noch das beste Gericht. Die Kinder freuen sich auch immer über Hühnersuppe: Gemüse in einer gesunden Brühe und mit schön viel Nudeln verpackt.

(mehr …)

Küchenwissen – Die Vierte

Risotto – klingt so einfach und man kann doch so viel falsch machen – ist aus wenigen Zutaten gemacht, macht aber viel her – geht sowohl als Beilage als auch als Hauptgericht.

Wie ein gutes Risotto schmecken soll, da scheiden sich die Geister: Die einen mögen es lieber körnig und bissfest und die anderen lieber cremig und weich. Wie immer liegt in der Mitte der Königsweg. Ein gut gemacht Risotto sollte nicht zu cremig und weich werden, dass es an Brei erinnert, es sollte aber auch nicht zu körnig und hart sein. Zusammengefasst: Schlotzig und mit Biss!

(mehr …)

Küchenwissen – Die Dritte

Avocado-Dip geht immer, passt fast zu allem, kann man sehr schön variieren und ist ruck-zuck gemacht.

Avocado ist eines meiner Lieblingslebensmittel. Man kann so viele schöne verschiedene Sachen aus Avocados machen und der positive Nebeneffekt ist, dass sie ja auch noch gesund ist. Egal ob pur gelöffelt, als Suppe, in Smoothies, für die Cremigkeit in Desserts oder Eis, im Salat oder klassisch als Aufstrich und Dip, Avocado kann man immer essen. Deswegen ist es höchste Zeit Euch mein Rezept für einen Avocadoaufstrich zu verraten.

(mehr …)

Küchenwissen – Die Zweite

Manche Dinge sind so einfach, wenn man erst mal drauf gekommen ist wie man es macht. Zum Beispiel eine Kokosnuss öffnen, so dass man auch noch etwas von dem super gesunden Saft hat.

Kokosnuss in all seinen Varianten ist ja so gesund: egal ob als Saft, Öl, pur, Fett, Milch, …. Aber wie kommt man an Kokossaft und -fleisch ohne die Kokosnuss aus dem fünften Stock zu werfen? Der Heimwerkerkasten muss her: Schraubenzieher und Hammer!

(mehr …)

Küchenwissen – Die Erste

Manche Dinge scheinen so leicht und gehen dann doch schief. Wie zum Beispiel Spargel kochen. Jetzt in der Saison ist Stangespargel mit Sauce Hollandaise und Kartoffeln ein schnelles und leichtes Essen. Aber wie bereitet man Spargel eigentlich zu?

 

Viele Wege führen nach Rom und auf fast genauso so vielen Wegen kann man weißen Spargel zubereiten: Im Ofen, gebraten, gedämpft, gekocht, im eigenen Saft gedünstet….

Ich werde Euch die klassische Variante, das Kochen kurz erklären. Zu Kartoffeln, Schinken und Sauce Hollandaise passt dies am Besten, wie ich finde:

Read More