Suppe Archive - Zur Franzi
Close

Grüne Suppe mit Topinambur

Nachdem es in letzter Zeit hauptsächlich Suppen mit Kürbis gab, ist jetzt mal eine andere Farbe als orange dran. Eine Suppe ganz in grün mit Brokkoli, Lauch und Topinambur. Wärmend, gesund und durch Topinambur auch ideal als Mittagessen.

Zum Wochenanfang gibt es eine wärmende und gesunde grüne Suppe, die neue Energie für den Tag bringt. Brokkoli, Lauch und Topinambur sind drin. Wer Topinambur noch nicht kennt, sollte es unbedingt einmal verwenden. Zugegeben gut aussehen tut dieses Erdgemüse nicht, aber der Geschmack macht es wieder gut, er ist leicht nussig und süß. Verwendet werden kann Topinambur ähnlich wie Kartoffeln: als Chips, in Pürees oder eben in Suppen. Durch den hohen Stärkegehalt passt es gut in Suppen, wenn man auf Kartoffeln als Bindemittel verzichten möchte. Und auch Kindern schmeckt dieses Gemüse gut, eben durch den süß nussigen Geschmack.

(mehr …)

Möhren-Linsen-Suppe

Möhrensuppe gibt es in unzähligen Varianten: Mit Ingwer, Orange, Kürbis, Kokosmilch usw. Für den Herbst darf Möhrensuppe auf alle Fälle etwas deftiger sein. So bald es draußen kühler wird, mache ich meine Möhrensuppe deswegen mit roten Linsen, Kokosmilch und Kreuzkümmel. Dies alles macht die Suppe schwerer, wärmender und sättigender – alles was man für die dunkle Jahreszeit braucht.

Adventszeit ist Plätzchenzeit. So gut Plätzchen, Stollen und Co auch schmecken, nach einem Nachmittag mit vielen süßen Sachen ist mir immer nach einem deftigem, aber auch nicht zu kalorienreichen Essen. Eine schöne heiße Suppe passt da perfekt. Bei den eisigen Temperaturen draußen geht Suppe sowieso immer am Besten. Sie wärmt von innen und macht satt.

(mehr …)

Gazpacho mit Einlage

Kalte Suppen sind nicht nur etwas für die heißen Tage, sondern eignen sich auch gut als leichte Vorspeise. Die Gazpacho ist eine die klassische Variante einer kalten Gemüsesuppe aus Spanien. Wie bei so vielen Gerichten gibt es auch dieses in unzähligen Varianten: mit Melone oder Weißbrot, scharf oder eher süßlich, …

Die nächsten Tage versprechen ja noch recht sonnig so werden. Daher möchte ich Euch mein Rezept einer Gazpacho nicht vorenthalten. Wie so oft bei meinen Gerichten ist auch hier weniger mehr. Ich finde die klassische Variante der Gemüsesuppe kommt ohne Melone, Weißbrot oder sonstigen Beiwerk aus. Einzig bei der Einlage kann man variieren, je nach Geschmack. Gerne gebe ich zur der Gazpacho Kichererbsen als Einlage. Es eignen sich aber auch zum Beispiel gebratene Champignons, Croutons oder klein geschnittene Gemüsewürfel. Brot dazu darf natürlich nie fehlen.

(mehr …)

Süßkartoffel-Kokos-Suppe

Eine einfache Suppe für alle Thai-Anfänger. Auch bei mir war diese Suppe eine der ersten Gerichte in „Richtung“ thailändischen Essen. Wenn es ein leichtes, einfaches und satt machendes Abendessen geben soll, ist dieses Gericht ideal. Egal ob im Sommer oder Winter.

Das Wichtigstes bei dieser Suppe ist die rote Currypaste. Man sollte nicht irgendeine aus dem Supermarkt nehmen. Natürlich kann man sich auch die Mühe machen eine Currypaste selber zu machen. Für ein einfaches und schnelles Abendessen tut es aber auch eine fertige Mischung. Meiner Meinung gibt es die beste fertige rote Currypaste in der Kleinmarkthalle – beim Asia-Latino-Stand relativ in der Mitte/links. Der Gang dorthin lohnt sich Den erst durch die richtige Currypaste wird die Suppe richtig gut.

(mehr …)