Frühlingsschnitte – Zur Franzi
Close

Frühlingsschnitte

Wer Abends nochmal richtig Kohldampf auf etwas Deftiges hat, aber nicht vollgefühlt mit einer Pizza ins Bett möchte, dem sei dieses herzhafte und trotzdem leichte Hähnchen-Sandwich mit Preiselbeeren und Ziegenkäse empfohlen.


Meine neue Schnitte der Saison, die „Frühlingsschnitte“,  ist so einfach, dass es sich eigentlich gar nicht lohnt ein richtiges Rezept dafür aufzuschreiben. Aber sie ist so lecker, dass ich sie Euch auf gar keinen Fall vorenthalten möchte. Warum Frühlingsschnitte? Weil das belegte Brot genauso schmeckt wie der Frühling ist: grün, frisch und man will mehr davon. Ei muss natürlich drauf auf das Brot der Saison, dann noch allerlei Grünzeug: Salat, Erbsen, Kresse und Petersilie. Als Brot passt am Besten Weißbrot, allerdings ein kräftiges Weißbrot, welches nicht zu labberig ist. Am Besten Ihr nehmt ein Kasten-Dinkelbrot.

Zutaten für zwei Personen:

  • zwei große und dicke Scheiben helles Brot, vorzugsweise Dinkelweißbrot
  • zwei Eier
  • zwei Blätter Kopfsalat
  • eine Handvoll TK-Erbsen
  • zwei EL Frischkäse
  • eine Schale Gartenkresse
  • einige Stiele glatte Petersilie
  • Salz, Pfeffer
  • Rapsöl

Zubereitung:

  • Brot unter dem Grill im Backofen oder im Toast kurz rösten
  • Rapsöl in eine beschichtete Pfanne geben und erhitzen
  • zwei Spiegeleier darin braten
  • Brotscheiben mit Frischkäse bestreichen, Salatblätter oben drauf
  • TK-Erbsen kurz in Salzwasser kochen und dann mit eiskalten Wasser abschrecken, auf die Brote verteilen
  • Spiegeleier oben drauf, mit Salz und Pfeffer würzen
  • mit glatter Petersilie dekorieren
Print
0 Shares

About the author zurfranzi

Mein Name ist Franziska. Ich bin Mutter, leidenschaftliche Köchin und seit kurzem Foodbloggerin im Herzen des Taunus (Hessen).

All posts by zurfranzi →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.