Gazpacho mit Einlage – Zur Franzi
Close

Gazpacho mit Einlage

Kalte Suppen sind nicht nur etwas für die heißen Tage, sondern eignen sich auch gut als leichte Vorspeise. Die Gazpacho ist eine die klassische Variante einer kalten Gemüsesuppe aus Spanien. Wie bei so vielen Gerichten gibt es auch dieses in unzähligen Varianten: mit Melone oder Weißbrot, scharf oder eher süßlich, …

Die nächsten Tage versprechen ja noch recht sonnig so werden. Daher möchte ich Euch mein Rezept einer Gazpacho nicht vorenthalten. Wie so oft bei meinen Gerichten ist auch hier weniger mehr. Ich finde die klassische Variante der Gemüsesuppe kommt ohne Melone, Weißbrot oder sonstigen Beiwerk aus. Einzig bei der Einlage kann man variieren, je nach Geschmack. Gerne gebe ich zur der Gazpacho Kichererbsen als Einlage. Es eignen sich aber auch zum Beispiel gebratene Champignons, Croutons oder klein geschnittene Gemüsewürfel. Brot dazu darf natürlich nie fehlen.

Die Gazpacho lässt sich leicht vorbereiten. Das einzige wichtige Küchenutensil was ihr hierfür benötigt ist ein Küchenmixer.

Zutaten für zwei als Hauptspeise oder vier als Vorspeise

  • eine Gurke
  • eine rote und eine gelbe Paprika
  • einen Liter Tomatensaft (achtet drauf ob dieser schon gesalzen ist oder nicht, je nach dem mehr oder weniger mit Salz würzen)
  • 200ml Gemüsebrühe
  • eine Knoblauchzehe
  • drei EL Balsamicoessig
  • fünf EL Olivenöl
  • zwei Zweige Thymian
  • Salz, Cayennepffer und Paprikapulver nach Geschmack

Zubereitung (denkbar einfach:)

  • Gemüse klein schneiden und mit allen anderen Zutaten im Mixer pürieren!
Print
0 Shares

About the author zurfranzi

Mein Name ist Franziska. Ich bin Mutter, leidenschaftliche Köchin und seit kurzem Foodbloggerin im Herzen des Taunus (Hessen).

All posts by zurfranzi →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.