Heidelbeertraum – Zur Franzi
Close

Heidelbeertraum

Ein Dessertfan bin ich zwar nicht, aber bei einem Stückchen Kuchen sage ich auch nicht nein. Natürlich am Besten selbst gemacht und bitte nicht zu süß. Der Heidelbeertraum ist da perfekt. Durch den vielen Magerquark und die Heidelbeeren ist er leicht sauer, eben nicht zu süß und dazu noch federleicht. Kann man gleich ein zweites Stückchen essen.

Der Heidelbeertraum gehört zu meinen absoluten Lieblingskuchen. Wer schon einmal zum Geburtstag, Taufe oder ähnlichen Anlässen bei uns zu Hause war, wird diesen Kuchen schon kennen. Bei jeder Festivität die sich bietet, mache ich diesen Kuchen schon seit einer Ewigkeit. Er passt immer und schmeckt jedem. Auch wenn keine Zeit für Heidelbeeren ist, kann man diesen Kuchen gut machen – einfach Tiefkühlheidelbeeren nehmen. Da der Kuchen ohne backen auskommt, bietet er sich zudem ideal für die nächsten heißen Tage an.

Zutaten für eine Springform mit 26 cm Durchmesser (also eine ganz normale Form):

200g Vollkornbutterkekse

100g Butter

100g weiße Schokolade

500g Magerquark

100g Zucker

400g Schlagsahne

eine große oder zwei kleine Limetten

ein Päckchen Sahnesteif

zwei TL Agar Agar (pflanzliches Bindemittel, lässt sich leichter als Gelatine verarbeiten)

300g Heidelbeeren

zwei Päckchen Vanillezucker

 

Zubereitung:

  • Butter und weiße Schokolade zusammen in einem Topf bei niedriger Hitze schmelzen
  • Kekse in einen stabilen Gefrierbeutel füllen und mit einem Nudelholz zerkleinern
  • die Springform mit Backpapier auslegen
  • die zerbröselten Kekse in die flüssige Butter-Schoko geben, gut vermengen und in die Springform geben – fest andrücken
  • Schlagsahne mit Sahnesteif steif schlagen
  • Magerquark mit ausgepressten Limettensaft und Zucker verrühren, Sahne unterheben
  • Agar Agar dazugeben und ebenfalls alles verrühren, dann auf denn Keksboden streichen – kurz in den Kühlschrank damit
  • Heidelbeeren mit Vanillezucker und einem Schluck Wasser kurz aufkochen und dann fünf Minuten köcheln lassen
  • Stärke in zwei EL Wasser anrühren, dann zu den Heidelbeeren geben, nochmals kurz aufkochen, dann Herd ausstellen und die Heidelbeeren abkühlen lassen
  • bevor die Heidelbeeren fest werden auf die Sahnecreme streichen
  • Kuchen am Besten über Nacht im Kühlschrank fest werden lassen
Print
0 Shares

About the author zurfranzi

Mein Name ist Franziska. Ich bin Mutter, leidenschaftliche Köchin und seit kurzem Foodbloggerin im Herzen des Taunus (Hessen).

All posts by zurfranzi →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.