Hundert Gläschen und 64 Häppchen – Zur Franzi
Close

Hundert Gläschen und 64 Häppchen

Gäste bewirten, kochen, planen, einkaufen – all dies macht mir am Meisten Spaß, wie ihr sicher schon gemerkt habt. Schön wenn man seine Leidenschaft ausleben kann. Letzten Samstag konnte ich dies in vollen Zügen. Für liebe Freunde übernahm ich das Caterina für ihre Feier. Alles aus der Hand was der Auftrag, der natürlich umgesetzt wurde.

Wenn alles aus der Hand gegessen werden soll, müssen die Portionen klein, aber der Geschmack darf bei all den kleinen Häppchen natürlich nicht fehlen. Kleine Salat oder kleine Gerichte serviert im Weckgläschen sind neben Schnittchen und Dips eine gute Alternative. Aus dem Weckglas, mit einer Gabel kann man auch im Stehen essen und kulinarisch gibt es etwas mehr Vielfalt. Aber auch auf den klassischen Schnittchen kann man sich kulinarisch austoben und die verschiedensten Varianten ausprobieren. Der klassische Dip darf natürlich auch nicht fehlen. Egal ob zum dippen für Hühnerschlegel oder aufs Brot.

Von all den leckeren kleinen Sachen, die es letzten Samstag gab, möchte ich Euch zwei Rezepte für Dips zeigen.

Kichererbsen-Dip

  • eine Dose Kichererbsen mit 200 g Naturjoghurt pürieren und mit dem Saft einer Zitrone, etwas Salz, einem Teelöffel Kreuzkümmel und einem Espressolöffel Cayennepfeffer abschmecken

Zucchini-Minz-Dip

  • zwei Zucchini schälen und fein reiben und mit Salz vermischen
  • 20 Minuten ziehen lassen und dann das rausgelaufene Wasser wegschütten
  • die Zucchini mit zwei Esslöffel getrockneter Minze, zwei Esslöffel Naturjoghurt, etwas Salz, Abrieb einer Zitrone und dem Saft einer Zitrone pürieren
Print
0 Shares

About the author zurfranzi

Mein Name ist Franziska. Ich bin Mutter, leidenschaftliche Köchin und seit kurzem Foodbloggerin im Herzen des Taunus (Hessen).

All posts by zurfranzi →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.