Küchenwissen – Die Dritte – Zur Franzi
Close

Küchenwissen – Die Dritte

Avocado-Dip geht immer, passt fast zu allem, kann man sehr schön variieren und ist ruck-zuck gemacht.

Avocado ist eines meiner Lieblingslebensmittel. Man kann so viele schöne verschiedene Sachen aus Avocados machen und der positive Nebeneffekt ist, dass sie ja auch noch gesund ist. Egal ob pur gelöffelt, als Suppe, in Smoothies, für die Cremigkeit in Desserts oder Eis, im Salat oder klassisch als Aufstrich und Dip, Avocado kann man immer essen. Deswegen ist es höchste Zeit Euch mein Rezept für einen Avocadoaufstrich zu verraten.

Eine ziemlich reife Avocado schälen, den Kern entfernen und auslöffeln. Das Fruchtfleisch zusammen mit einer ausgepressten Zitrone, circa einem Viertel Teelöffel Salz und je nach Schärfewunsch ebenso viel Cayennepfeffer und einem Schuss Olivenöl in eine Schüssel geben. Mit einem Pürierstab alles vermengen. Wenn die Avocado sehr weich ist, reicht es auch sie mit einer Gabel zu zerdrücken und mit den oben genannten Zutaten zu verrühren.

Der Fantasie bei dem Aufstrich sind natürlich keine Grenzen gesetzt: zum Beispiel passen noch klein gehackte Tomaten oder eine zerhackte Knoblauchzehe dazu.

Print

0 Shares

About the author zurfranzi

Mein Name ist Franziska. Ich bin Mutter, leidenschaftliche Köchin und seit kurzem Foodbloggerin im Herzen des Taunus (Hessen).

All posts by zurfranzi →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.