Kürbis-Kichererbsen-Eintopf – Zur Franzi
Close

Kürbis-Kichererbsen-Eintopf

Auch wenn die Temperaturen noch sommerlich sind, so hat sich bei mir schon ein herbstliches Gefühl eingestellt. Es wird wieder früher dunkel, die Blätter fangen an sich zu verfärben und heute morgen waren die Scheiben vom Auto leicht beschlagen, zumindest im Taunus… Alles Anzeichen für den Herbst und damit höchste Zeit wieder ganz viel mit Kürbis zu kochen.

Kategorie_Icon_Veganico_schnell_161010
Kürbis und Kichererbse in Kombination mit Kokosmilch war schon letzten Herbst/Winter meine absolute Lieblingskombination. Ab September muss meine Familie leiden, ab dann gibt es nämlich gefühlt alle zwei Tage etwas mit Kürbis. Damit es allen nicht irgendwann zu den Ohren raushängt, habe ich letztes Jahr die verschiedensten Gerichte mit Kürbis ausprobiert. Fazit: Kürbis als bissfestes leicht orientalisches Gemüse schmeckt mir einfach am Besten. Der feine Kürbisgeschmack kommt durch die orientalischen Gewürze und dadurch, dass der Kürbis noch Biss hat und nicht wie üblich püriert ist, erst richtig gut raus.

Statt des üblichen Hokkaidokürbis nehme ich lieber Butternuss-Kürbis. Zwar muss man ihn schälen, aber ich finde ihn durch sein leichtes Butteraroma leichter und er nimmt die Gewürze besser an.

Das Schöne bei dem Eintopf ist, dass der Fantasie keine Grenzen gesetzt sind. Zu den Grundzutaten Kürbis, Kokosmilch und Kichererbsen kann man allerlei Gemüse kombinieren, wie zum Beispiel Spinat, Karotten oder Zucchini. Außerdem passen rote Linsen sehr gut hinzu, wenn es mal deftiger schmecken soll. Probiert es einfach aus:

Zutaten für eine große Portion

zwei Karotten

circa 6cm Butternusskürbis

eine Handvoll Babyspinat

eine halbe Dose Kichererbsen

zwei Schalotten

eine Knoblauchzehe

Frühlingszwiebeln

200ml Kokosmilch

300ml Gemüsebrühe

Gewürzmischung aus 2 TL gemahlenem Kreuzkümmel und jeweils 1 TL gemahlenem Kurkuma, Chili, Paprikapulver und Koriander

Sesamöl oder ersatzweise auch Rapsöl

Zubereitung

  • klein gehackten Schalotten und Knoblauch im Öl kurz anbraten, Gewürze dazu und kurz mitbraten
  • klein gewürfelten Kürbis und Karotten dazu geben und ebenfalls kurz mitbraten
  • dann mit der Kokosmilch ablöschen und mit der Gemüsebrühe auffüllen
  • Kichererbsen noch hinzugeben und das Ganze circa 10 Minuten köcheln lassen
  • Spinat ganz lassen oder in Streifen schneiden und kurz vor Schluss mit dazu geben
  • mit Frühlingszwiebeln anrichten
Print
0 Shares

About the author zurfranzi

Mein Name ist Franziska. Ich bin Mutter, leidenschaftliche Köchin und seit kurzem Foodbloggerin im Herzen des Taunus (Hessen).

All posts by zurfranzi →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.