Möhren-Linsen-Suppe – Zur Franzi
Close

Möhren-Linsen-Suppe

Möhrensuppe gibt es in unzähligen Varianten: Mit Ingwer, Orange, Kürbis, Kokosmilch usw. Für den Herbst darf Möhrensuppe auf alle Fälle etwas deftiger sein. So bald es draußen kühler wird, mache ich meine Möhrensuppe deswegen mit roten Linsen, Kokosmilch und Kreuzkümmel. Dies alles macht die Suppe schwerer, wärmender und sättigender – alles was man für die dunkle Jahreszeit braucht.

Adventszeit ist Plätzchenzeit. So gut Plätzchen, Stollen und Co auch schmecken, nach einem Nachmittag mit vielen süßen Sachen ist mir immer nach einem deftigem, aber auch nicht zu kalorienreichen Essen. Eine schöne heiße Suppe passt da perfekt. Bei den eisigen Temperaturen draußen geht Suppe sowieso immer am Besten. Sie wärmt von innen und macht satt.

Möhrensuppe passt immer, denn je nach Jahreszeit kann sie gut mit anderen Zutaten kombiniert werden. Wenn es draußen kalt ist und einem nach einem süßem Essen nach etwas Deftigen gelüstet, passt eine Möhrensuppe mit Linsen und Kokosmilch sehr gut. Kreuzkümmel und Kurkuma geben der Suppe eine leicht orientalische Note, der Ingwer die nötige Schärfe.

Zutaten für 2 große und 2 kleine Esser:

600 g Möhren

1 Kaffeetasse rote Linsen

1 Zwiebel

2 cm Ingwer

c. 600 ml Gemüsebrühe

1 Dose Kokosmilch

3 TL Kreuzkümmel

1 TL Kurkuma

Rapsöl

Zubereitung:

  • Möhren schälen und in grobe Stücke schneiden
  • Zwiebel und Ingwer schälen und klein hacken
  • Rapsöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebel und den Ingwer darin anbraten
  • Linsen dazu geben und mit den Gewürzen vermengen, alles kurz anbraten
  • Möhren noch dazu geben
  • dann das Gemüse mit Kokosmilch und Gemüsebrühe auffüllen, so dass alles gut bedeckt ist
  • das Ganze 20 Minuten köcheln lassen
  • mit einem Pürierstab grob pürieren – fertig
Print
0 Shares

About the author zurfranzi

Mein Name ist Franziska. Ich bin Mutter, leidenschaftliche Köchin und seit kurzem Foodbloggerin im Herzen des Taunus (Hessen).

All posts by zurfranzi →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.