Seite 2 – Zur Franzi
Close

Mango-Papaya-Salat

Wahrscheinlich ist der Wunsch nach Sonne und Meer so groß, dass ich eine Urlaubsessen nach Hause hole.

Noch ist es Sommer. Also kann es auch noch sommerliche Salate geben. Mein neuer Favorit ist ein fruchtig leichter Sommersalat aus Mango, Papaya, Gurke und Erdnüssen. Mit Soyasauce und Chili gewürzt. So kommt Urlaubslaune auf und ich schwelge in Erinnerungen an den letzten Thailandurlaub.

(mehr …)

Aprikosen-Galette mit Lavendel

Galette? Was ist das, werdet ich Euch bestimmt fragen?! Oder vielleicht wissen es ja auch einige. Eine Galette ist etwas Ähnliches wie eine Tarte. Ein Mürbeteig mit Früchten belegt. Nur nicht einer Form, sonder einfach auf einem Backblech gebacken, der Rand wird eingeklappt und ist nach dem Backen schön knusprig dick. Ursprünglich ist eine Galette etwas Herzhaftes gewesen und wurde aus Buchweizen gemacht. Mittlerweile ist damit aber oft ein süßer Kuchen gemeint.

Es ist mal wieder Zeit für ein neues Rezept. In den letzten Wochen habe ich zwar auch fleißig gekocht und Neues ausprobiert, aber die Zeit für einen Blogbeitrag hatte ich leider nicht. Das soll sich nun wieder ändern. Zwar gibt es wahrscheinlich nicht mehr ganz so oft wie früher neue Rezepte, aber regelmäßig versorge ich Euch auf alle Fälle mit Neuem aus der Küche. Den Anfang macht eine Aprikosen-Galette mit Lavendel. Die Aprikosenzeit ist ja fast schon wieder rum, aber trotzdem möchte ich Euch das Rezept nicht vorenthalten.
(mehr …)

Programm, Öffnungszeiten und alles Weitere

Gestern war der große Tag. Der Frosch ist ins Wasser gehüpft und nicht untergegangen : ) Meine Eröffnung war eine voller Erfolg. Ich freue mich, dass so viele Menschen gekommen sind um sich meinen Kochraum anzuschauen. Und es schienen alle begeistert. Besser konnte es nicht starten.

Da oft die Frage aufkam und damit jeder nochmal weiß was ich alles rund ums Kochen anbiete: Wie ein normales Restaurant habe ich nicht auf, sondern nur kleine Insel-Öffnungszeiten, damit jeder mal ohne Anmeldung einfach so in den Kochraum reinschnuppern kann:

Montags zum Kaffee und Kuchen ab 14.00 Uhr

Mittwochs zum Mittagstisch ab 11.30 Uhr

Jeden 2. und 4. Donnerstag ab 18.00 Uhr kleines Abendbrot mit einem Wein/Bier (Achtung erst ab September!)

Zusätzlich dazu habe ich in meinem Programm immer jeweils einmal im Monat die „Tafelrunde“,  einen Kochkurs und ein Angebot für Kinder. Das wechselnde Programm findet ihr immer auf meiner Kochraum-Seite. Und auch hier http://zur-franzi.de/wp-content/uploads/2017/08/programm_kochraum_1708.pdf

Zu guter Letzt: Ich biete dazu auch Caterings und meine Künste als Privatkoch an. Egal ob große oder kleine Feier, ich catere bis 50 Personen alles und freue mich auf zahlreiche Anfragen.

So, jetzt wisst ihr wie der Hase läuft. Ich freu mich über zahlreiche Anmeldungen und Gäste!

Auf eine schöne und spannende Zeit.

Eure Franzi

 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Eröffnung – 19. August, 14.00 – 18.00 Uhr

Endlich ist es soweit. Am 19. August eröffne ich meinen Kochraum. Von 14.00 bis 18.00 Uhr stehen die Türen allen Interessierten offen. Es gibt viele verschiedene Häppchen, (solange der Vorrat reicht, also rechtzeitig kommen) für jeden ein Glas Sekt und beim Kauf eines Getränkes nimmt man automatisch an der Tombola teil. Hauptpreis ist ein Abendessen für zwei Personen bei mir im Kochraum. Mitmachen lohnt sich also. Ich freue mich über viele Besucher, jeder ist herzlich willkommen sich meine Räume anzuschauen.

(mehr …)

Kochraum

Langsam geht es voran in meinem Kochraum. Die Handwerksarbeiten sind im Großen und Ganzen erledigt und die Räume warten nun auf Ihre Einrichtung. Jetzt heißt es also ordentlich schrauben, zusammenbauen und einrichten in der nächsten Zeit, damit ich auch bald eröffnen kann.

Wer die Räumlichkeiten vorher kannte, wird sich wundern wie sie jetzt aussehen. Einiges hat sich geändert, damit alles auch optimal zu meinen Vorstellungen passt. Nun freue ich mich, dass das Ergebnis noch besser geworden ist als ich es mir vorgestellt habe. Wenn es mit der Einrichtung genauso wird, dann kann man sich auf wirklich tolle gemütliche Stunden in meinem Kochraum freuen.

(mehr …)

Obstkuchen vom Blech

Mein Obstkuchen vom Blech ist ein lockerer, saftiger Kuchen mit viel Obst. Perfekt für ein Wochenende im Garten, zum Mitnehmen bei einem Picknick oder wenn die Kinder einfach mal Lust auf einen Kuchen haben. Schnell gemacht und so schön fruchtig lecker.

Resultat nach einmal Einkaufen mit Kindern: Tonnen von Obst im Einkaufswagen. Grundsätzlich ist das ja ganz löblich, aber wenn man so viel Obst hat, dass man gar nicht mehr weiß wohin damit, bevor es anfängt zu schimmeln, dann ist es Zeit, zu backen. Ein einfacher Rührteig geht doch immer, dann einfach Früchte in kleinen Stücken drauf und fertig ist ein schöner Wochenkuchen für die ganze Familie und auch Gäste. Und das Obst hat auch noch eine gute Verwendung gefunden.
(mehr …)

Schnelle Gemüsespaghetti

Gemüsespaghetti klingen auf den ersten Blick etwas sehr gesund. Eigentlich müsste es heißen Spaghetti mit Gemüsestreifen und intensiver Tomatensoße. Ein bisschen lang für einen Titel. Also nicht erschrecken lassen und trotzdem nachkochen – es lohnt sich.

Endlich gibt es mal wieder etwas zu Essen auf meinem Blog. Nach einer Woche Urlaub und meinem letzten Beitrag, wird jetzt wieder ordentlich gekocht bei mir. Es sind Ferien und daher ist wieder Kinderkost angesagt, welche aber auch uns Eltern schmecken soll. Ein bisschen gesund und abwechslungsreich sollte es auch noch sein. Also nicht jeden Tag Pommes und Würstchen. Sehr beliebt bei uns Vieren sind Spaghetti gemixt mit Gemüsespaghetti aus Möhren und Zucchini, dazu eine intensive Tomatensoße, so dass das Gemüse fasst wieder verschwindet unter dem Berg von Soße. Fertig ist ein schnelles und leckeres Sommeressen.
(mehr …)

Der Beginn von etwas Neuem

Lange musstet Ihr auf einen Blogeintrag von mir warten. Dies hatte natürlich seinen Grund. Zum Einen war ich gerade im Urlaub. Aber das ist an sich keine Neuigkeit für einen Blogeintrag. Zum Anderen gehe ich neue berufliche Wege. Und natürlich haben diese neuen Wege etwas mit Kochen zu tun. Das Kochen meine große Leidenschaft ist, habt ihr glaube ich mittlerweile gemerkt und alle die mich kennen wissen es nur zu gut, dass ich gerne den ganzen Tag in der Küche stehe, Gäste bewirte und mir neue Rezepte für meinen Blog ausdenke.

(mehr …)

Frida und Fritz

Jedes Jahr ein neues Sommergetränk, einmal mit und einmal ohne Alkohol. Das ist mein Ziel. Mal sehen wie lange ich durchhalte. Dieses Jahr fiel es mir jedenfalls ganz und gar nicht schwer: Frida und Fritz sind da.

Wenn die Sonne Abends schön lange scheint und man mit Freunden, alleine oder zu zweit im Garten sitzt, dann habe ich meistens Lust auf ein spritziges Sommergetränk. Für mich öfters gerne mit ein bisschen Alkohol, mein Mann möchte lieber immer die Kinderversion ohne Alkohol. Aperol Spritz geht natürlich immer. Letztes Jahr ist noch Inge und Ingo hinzukommen. Ingwersirup mit Minze, Weißwein und Sprudelwasser. Die Stars der diesjährigen Saison sind nun Frida und Fritz geworden. Frida wieder mit Alkohol und Fritz ohne Wein. Und was ist konkret drin?
(mehr …)

Aperol-Erdbeeren mit Mascarpone-Creme

Wieso sollte man eigentlich Aperol immer nur trinken? Im Dessert macht sich der Aperitif jedenfalls auch sehr gut. Und die passende Getränkeempfehlung gibt es praktisch gratis dazu: Aperol Spritz.

ico_schnell_161010
Oft werde ich nach Dessertrezepten gefragt, die einfach und schnell zu machen sind, aber natürlich trotzdem raffiniert schmecken und am Besten noch nicht so schwer im Magen liegen. Gar keine leichte Aufgabe, aber Aperol Erdbeeren mit Mascarpone-Creme ist so ein Rezept, welches alle Anforderungen erfüllt. Die Creme und die Erdbeeren sind wirklich super schnell gemacht und das auch noch aus nur ganz wenigen Zutaten, die man im Kühlschrank auf Vorrat haben kann. Obwohl das Ganze Mascarpone-Creme heißt, liegt sie trotzdem Dank einer Menge Naturjoghurt nicht schwer im Magen. Das Raffinierte kommt durch den Aperol, der leicht bittere Geschmack passt super zu den süßen Erdbeeren und man die gewisse Raffinesse des Desserts aus. Anforderungen also alle erfüllt.

(mehr …)

Bunter Auberginensalat

Auberginen sind aus der mediterranen und orientalischen Küche nicht wegzudenken. Sie sind vielseitig einsetzbar. Oft werden sie aber nicht zubereitet, da sie im Ruf stehen zu viel Öl aufzunehmen. Im Backofen gegart ist dies aber ganz und gar nicht der Fall.

Kategorie_Icon_Vegan
Salat kann man ja nie genug essen. Gerade im Sommer. Egal ob zum Grillen, als leichte Vorspeise oder Abendessen. In einen der letzten Posts habe ich Euch ja schon erzählt, dass ich zur Zeit lieber Gemüsesalate als grüne Salate mag. Mein bunter Auberginensalat hat es mir für den Sommer besonders angetan. Er passt besonders gut zum Grillen. Und sieht besonders hübsch aus, so dass man ihn gar nicht essen möchte….

Auberginen haben an sich ja einen sehr dezenten Geschmack, vertragen daher aber gut Gewürze. Damit die Auberginen nicht wie sonst viel Fett aufsaugen, bereite ich sie im Backofen zu. Ohne Öl, nur mit Salz. So gewinnen sie am Meisten Aroma, werden knusprig und saugen im Salat nicht zu viel Fett auf.

(mehr …)

Rhabarber-Sorbet

Die Rhabarber-Saison ist ja schon fast vorbei, aber trotzdem muss ich Euch noch dieses geniale Rezept für ein Rhabarber-Sorbet vorstellen. Rhabarber als Sorbet ist noch viel als Kompott. So lecker, so anders. Kauft schnell noch den letzten Rhabarber und probiert es aus.


Rhabarber als Kompott kann jeder, aber Rhabarber als Sorbet gibt es nur sehr selten. Falls ihr also noch ein erfrischendes Dessert für Gäste sucht oder einfach nur mal ein neues Eis probieren möchtet: Rhabarbersorbet ist die Antwort. Es ist so lecker, erfrischend und ein ganz neuer Geschmack. Die Idee kam mir, da ich das ewige Rhabarberkompott nicht sonderlich mag, ein Eis habe ich bisher in den Eisdielen aber noch nie gesehen. Einfach mal ausprobieren habe ich mir wie so oft gedacht und schon hatte ich eine neue Lieblingsorte.

(mehr …)

Schneller Fischeintopf

Bei Fischeintopf muss ich automatisch immer an Mittelmeer, ein Glas Weißwein und viel Sonne denken. Schön in der Sonne sitzen, ein leichtes Fischgericht und dazu ein kühler Weißwein. Leider lässt der Urlaub im Süden noch auf sich warten, deswegen hole ich mir einfach das Mittelmeer nach Hause.

ico_schnell_161010

Fischeintopf erinnert mich immer an Urlaub am Meer. Um den Urlaub schnell nach Hause zu holen, habe ich diesen Fischeintopf kreiert. Er ist schnell gemacht und punktet mit einem super Geschmack. Der Sud besteht aus einem fertigen Fischfond (den man natürlich auch vorbereitet selber gemacht zu Hause haben kann), gehackten Tomaten und Gemüsebrühe, verfeinert mit allerlei Gemüse und Gewürzen. Zuletzt kommt verschiedener Fisch nach Wahl hinzu und am Besten noch ein frisches Baguette. So ist es auch ein gelungenes Essen für Gäste. Denn mit einem Fischeintopf kann man meist punkten.

(mehr …)

Bananenkuchen

Vegane, pegane oder Paleo-Ernährung hat ja genau so viele Anhänger wie Hasser. Ich finde wichtig ist es, dass es einem schmeckt und dem Körper gut tut. Egal ob sich jemand vegan ernährt oder nicht, überzeugter Fleischesser ist oder nicht, schön ist es, wenn man ab und zu über den Tellerrand hinausschaut und auch andere Sachen probiert – zum Beispiel einen peganen Bananenkuchen, auch wenn er ohne Milch, Ei usw. ist, denn er schmeckt. Und darauf kommt es ja an.

Kategorie_Icon_Vegan
Oft gelüstet es einem Nachmittags nach etwas Süßem. Zwar esse ich lieber herzhaft statt süß, aber nach dem Mittagessen oder im obligatorischen Nachmittagstief darf es ruhig mal etwas Süßes sein. Immer gleich Kuchen oder Schokolade muss es aber auch nicht sein. Etwas gesundes Süßes ist da schon eher was. Gesund und gut schmecken müssen sich ja schließlich nicht ausschließen. Bananenkuchen ist da meist meine erste Wahl. Er hält sich wunderbar eine Weile und bleibt trotzdem noch saftig. Hauptsächlich besteht er aus, natürlich, Bananen und Kokos in allen Formen. Ist also schön gesund und zu gleich auch süß genug um aus dem Nachmittagstief zu kommen.

(mehr …)

Grüner Gemüsesalat mit Sesam

Der Frühling ist fast zu Ende. Ein typisches Frühlingsrezept gibt es aber noch: lauwarmer grüner Gemüsesalat aus Zuckerschoten, Spargel und Spinat, dazu Sesam und Sprossen.

Kategorie_Icon_Veganico_schnell_161010
Salat aus Salat gibt es immer. Salat aus Gemüse eher seltener. In letzter Zeit bin ich aber auf den Geschmack gekommen: Lauwarmer Gemüsesalat. Perfekt für warme Tage und als Beilage zum Grillen. Ein frisch angemachter Kopfsalat oder Rucola mit Tomaten oder … schmeckt natürlich auch fantastisch, aber richtig satt wird man davon immer nicht. Wenn es trotzdem etwas Gesundes geben soll oder man zum Grillen noch eine Beilage braucht, dann passt ein lauwarmer Gemüsesalat sehr gut. Schön leicht und säuerlich, trotzdem satt machend und mit Biss.

(mehr …)