Supergesunde Frühstückmuffins – Zur Franzi
Close

Supergesunde Frühstückmuffins

Morgens immer etwas essen, ist laut Ernährungsweisheit Nr. 3145 ganz wichtig. Wer morgens nicht zum Frühstücken kommt, der sollte sich schnell eine Ladung der supergesunden Frühstücksmuffins backen und einfach mitnehmen zur Arbeit. Dann gibt es auch keine Ausrede mehr.

Kategorie_Icon_Vegan

Am Morgen gibt es gerne immer etwas Gesundes zum Frühstück bei mir. Dann startet man schon frisch gestärkt in den Tag und kann sich eher mal eine kleine Sünde gönnen. Meine Frühstückmuffins sind wirklich so gesund geworden, so dass man sie eigentlich gar nicht Muffins nennen dürfte. Sie sind paleo und vegan, also pegan. Ja es ist trotzdem noch etwas drin. Pegan soll auch nicht abschreckend klingen. Die Muffins schmecken trotzdem (oder gerade deswegen?) sehr gut. Kokos, Mandeln, Canberrys und Birnen sorgen für ordentlich Geschmack.

Zutaten für 6 Muffins:

  • 1 EL Flohsamenschalen
  • 2 EL Ahornsirup
  • 200 ml Mandelmilch
  • 30 g gemahlene Haselnusskerne
  • 110 g Mandelmehl
  • 20 g Kokosflocken
  • 1/2 TL Vanillepulver
  • 1 kleine geschälte, entkernte und in Würfel geschnittene Birne
  • 2 EL Canberrys
  • 2 EL Kokosöl

Zubereitung:

  • Mandelmilch mit den Flohsamenschalen verrühren und einige Minuten stehen lassen bis eine klebrige Masse entstanden ist
  • Mandelmehl, gemahlene Haselnusskerne, Kokosflocken und Vanille mischen
  • Kokosöl und Flohsamenmischung hinzugeben und alles miteinander verkneten
  • Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen
  • eine Muffinform mit Papierförmchen auslegen
  • die Hälfte des Teiges auf die Förmchen verteilen, Cranberrys und Birnen auf den Teig verteilen, restlichen Teig oben drauf
  • die Muffins mit Canberrys und Kokosflocken bestreuen
  • für 35 Minuten in den Backofen schieben

Die Muffins halten sich problemlos 3 Tage.

Print

0 Shares

About the author zurfranzi

Mein Name ist Franziska. Ich bin Mutter, leidenschaftliche Köchin und seit kurzem Foodbloggerin im Herzen des Taunus (Hessen).

All posts by zurfranzi →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.