Sauerkrautquiche - Zur Franzi
Close

Sauerkrautquiche

Ich finde ja Quiches in allen Formen und Varianten passen wunderbar wenn Gäste zum Weibchen kommen, zum einfachen Abendessen, zum Mitnehmen beim Picknick, zu … Also sehr sehr oft. Sie lassen sich super vorbereiten und schmecken aufgewärmt eigentlich noch besser als frisch.

Lange und von vielen gewünscht, nun endlich ist das Rezept für meine Sauerkrautquiche online. Donnerstags Abend ist immer Vesperzeit im Kochraum. Ab 18.00 Uhr gibt es viele Kleinigkeiten und dabei  sehr oft eine Quiche. Besonders angetan hat es meinen Gästen die Sauerkrautquiche. Völlig zu Recht natürlich. Herzhaft, aber nicht zu schwer, passt sie perfekt in die kalte Jahreszeit. Und auch perfekt zu einem Glas Wein am Abend. Nun also können Sauerkrautliebhaber das Rezept zu Hause nachmachen. Heißt aber nicht, dass man nicht mehr zur Vesper kommen soll. Da überlege ich mir jetzt welche tolle Quiche den Liebling ablösen könnte.

Zutaten für eine Quicheform, Alternative eine Springform:

  • 300 g Mehl
  • 200 g Butter
  • 4 Ei
  • 200 g Sauerkraut aus der Dose
  • 1 kleiner Fenchel
  • 1 Zwiebel
  • 250 g Sahne
  • 100 g geriebener Edamer
  • 75 g gewürfelter Speck
  • Rapsöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss

Zubereitung:

  • das Mehl mit der kalten Butter in Flöckchen, einem Ei, einer Prise Salz und einem Schluck Wasser zu einem Mürbeteig kneten
  • Kreisrund auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und in eine gefettete Form drücken, einen Rand von circa 2 cm formen
  • den Teig mehrmals mit einer Gabel einstechen
  • den Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen
  • die Zwiebel und den Fenchel in kleine Würfel schneiden, das Sauerkraut in einem Sieb gut abtropfen lassen
  • das Rapsöl in einer großen Pfanne erhitzen und Speck, Zwiebeln und Fenchel circa 5 Minuten bei mittlerer Hitze darin anbraten
  • die restlichen 3 Eier mit der Sahne verquirlen, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen
  • Käse, Sauerkraut und Speck-Fenchelmischung hinzufügen und alles gut miteinander vermengen
  • in die Form geben
  • 45 Minuten backen, eventuell nach der Hälfte der Zeit abdecken, falls die Quiche zu braun wird

 

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken

Print

0 Shares

About the author zurfranzi

Mein Name ist Franziska. Ich bin Mutter, leidenschaftliche Köchin und seit kurzem Foodbloggerin im Herzen des Taunus (Hessen).

All posts by zurfranzi →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.