Seeteufel mit mediterranen Gemüse – Zur Franzi
Close

Seeteufel mit mediterranen Gemüse

Falls sich am Wochenende Gäste angekündigt haben und ihr noch über ein lecker leichtes Gericht nachdenkt: wie wäre es mit Seeteufel? Zusammen mit leicht mediterranen Gemüse mit Steinpilzen. Das Gericht ist schnell gemacht, schmeckt auch bestimmt Nicht-Fischliebhabern und passt gut in die warme Jahreszeit.

ico_schnell_161010
Seeteufel, auch Lotte genannt, ist völlig zu Recht ein sehr beliebter und geschätzter Fisch. Auch wenn der Fisch ein bisschen mehr kostet, lohnt es sich, ihn gelegentlich zu genießen. Seeteufel ist sehr nahrhaft, hat  viel Eiweiß, kaum Kalorien, dafür umso mehr Geschmack und man kann in auf verschiedenste Arten zubereiten. Da das Fleisch sehr fest ist, manche würden gummiartig sagen, eignet es sich sowohl zum dünsten und pochieren als auch zum grillen und braten. Er zerfällt nicht wie manch anderer Fisch. Seeteufel hat einen dezenten Eigengesschmal, der fast schon an Langusten erinnert, so dass eine kräftige Gemüsepfanne mit Pilzen, Fenchel und Tomaten gut dazu passt. Ein mediterranes leichtes Sommergericht.

Zutaten für zwei Personen:

  • 2 Seeteufelfilets a 150 g
  • 1 Fenchel
  • 200 g Kirschtomaten
  • 2 Stangen Staudensellerie
  • 150 g Steinpilze
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Tomatenmark
  • je zwei Stängel Rosmarin, Thymian und Oregano
  • 2 EL Balsamicoessig
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

  • Die Seeteufelfilets salzen und pfeffern und mit Olivenöl einreiben
  • die Kräuter klein hacken und 2 EL davon beiseite stellen, mit dem Rest die Filets ebenfalls einreiben
  • Zwiebel und Knoblauch schälen und klein hacken
  • Pilze putzen und würfeln, Fenchel und Staudensellerie ebenfalls in kleine Würfel schneiden, Tomaten halbieren
  • Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen
  • Zwiebeln, Knoblauch und Tomatenmark darin anbraten, Gemüse, Tomaten und Pilze hinzufügen und ebenfalls mit braten, mit Balsamico ablöschen und 10 Minuten bei mittlerer Hitze gar werden lassen
  • in der Zwischenzeit den Fisch bei mittlerer Hitze in Olivenöl in einer beschichteten Pfanne anbraten, langsam und immer wieder wenden, je nach Dicke circa 4 Minuten von jeder Seite
  • Gemüse mit klein gehackten Kräutern, Salz und Pfeffer abschmecken und mit dem Fisch servieren
Print
0 Shares

About the author zurfranzi

Mein Name ist Franziska. Ich bin Mutter, leidenschaftliche Köchin und seit kurzem Foodbloggerin im Herzen des Taunus (Hessen).

All posts by zurfranzi →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.